Jugendarbeit und Schule

Das Themenfeld Jugendarbeit und Schule hat sich in den letzten Jahren zum wichtigen Arbeitsbereich im BDKJ entwickelt, da vielfältige bildungspolitische Entwicklungen und Veränderungen, so wie jugendsoziologische Erkenntnisse eine Weiterentwicklung dieses Themenbereichs fordern. Um sich als Jugendarbeit zukunftsorientiert und innovativ aufzustellen, führt kein Weg mehr an der Auseinandersetzung mit dem Thema Schule vorbei. Mittlerweile bestehen unterschiedliche Kooperationsprojekte und -formen, die stetig weiterentwickelt werden. Weitere Informationen finden sich unter https://www.bdkj.info/fachstellen/jugendarbeit-schule/

junior Schülermentoren-Programm

Das junior Schülermentoren-Programm (jSMP) wendet sich an Jugendliche ab 13 Jahren und setzt in der Regel in den Klassen 7 aller Schul­arten an - schwerpunktmäßig jedoch in Haupt-, Förder- und Realschulen. Es eignet sich für das "Themenorientierte Projekt Soziales Engagement" (TOP SE) in der Realschule.

Die SchülerInnen lernen soziale Verantwortung zu übernehmen und erwerben soziale Kompetenzen. Im Vorbereiten und Durchführen verschiedener Projekte und Aktionen erleben sich die Jugendlichen in der Verantwortung für eine Gruppe. Sie lernen sich in einer neuer Rolle kennen und können ihr Selbstbewusstsein stärken. Für die Jugendlichen wird somit katholische Jugend(verbands)arbeit erlebbar.

...auf dem Weg zum/r junior- SchülermentorIn

  • Das junior-Schülermentorenprogramm besteht grundsätzlich aus drei Elementen
  • ein 2,5tägiges Seminar mit Übernachtung mit mind. 15 Stunden Theorie
  • die Praxisphase an der Schule und/oder Schnupperpraktikum in der katholischen Jugend(verbands)arbeit mit mind. 15 Stunden Praxis
  • am Ende erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat

2017 hat bereits ein jSMP an der OPS Freiberg stattgefunden.

 

 

Projekt Kirche+Bildung+Schule

Um stärker mit Schulen zu kooperieren, allen Beteiligten möglichst viel Freiraum zu lassen und tolle Projekte auf die Beine stellen zu können, wurde vor einigen Jahren das Projekt Kirche+Bildung+Schule ins Leben gerufen.

Kirche+Bildung+Schule (kurz KBS) setzt Impulse, die Kirche und Schule miteinander vernetzen und Kooperationen zwischen Gemeinden, kirchlicher Jugendarbeit und Schulen fördern. Wertvolle Kompetenzen und Ressourcen können von Kirchengemeinden zur Unterstützung der Schulen bereitgestellt werden. Die Schnittstelle zwischen Schule und Kirchengemeinde bildet KBS. Wir unterstützen kleine und große Projekte, bei denen es nur Gewinner gibt. Um Menschen zu unterstützen, die sich ehrenamtlich an Schulen betätigen, führen wir eine Ausbildung für Jugendbegleiter durch, im Rahmen des Jugendbegleiter-Programms Baden-Württemberg - unabhängig von Konfession und Religion.

Hier gelangst du zur Homepage von Kirche+Bildung+Schule.